Waveboards Flexsurfing Waveboard

Das Flexsurfing Waveboard erinnert an das Streetsurfing Waveboard The Wave. Die Form, Größe und Konstruktion scheinen auf den ersten Blick sehr ähnlich zu sein. Noch mehr erinnert das Flexsurfing Board jedoch an das Streethunter Waveboard. Rein optisch ist es fast völlig identisch, Qualität, Konstruktion und Verarbeitung weisen jedoch deutliche Unterschiede auf. So lässt sich auch der große Preisunterschied zwischen dem Flexsurfing Waveboard und Streethunter Waveboard erklären.

Flexsurfing Waveboard

 

 

Flexsurfing Waveboard

Die Konstruktion

Wie alle Waveboards besteht das Flexsurfing Board aus zwei Fußdecks die auf das Prinzip mit Torsionsstange setzen. Der größte Unterschied zum Streetsurfing Waveboard besteht jedoch in der Länge des Torsionsstabes und der Befestigung der Caster mit Rollen. Beim Flexsurfing Waveboard ist die Gelenkstange (Torsionsstab) länger als bei den Streetsurfing Waveboards. Die Gelenkstange ist fast so lang wie das gesamte Board. Außerdem sind die Caster nicht am Board sondern direkt an der Gelenkstange befestigt. Diese Konstruktion hat zwei Vorteile: erstens eine höhere Stabilität beim Fahren und zweitens eine höhere Bruchsicherheit. Die längere Torsionsstange kann durch den größeren Hebel mehr Kraft und Belastung aufnehmen. Die im Vergleich relativ kurzen Torsionsstangen bei den Streetsurfing Waveboards haben hier eine deutlich höhere Bruchgefahr. Dies ist aber in der Regel nur für Waveboard Tricks interessant, also bei Sprüngen oder Fahrten auf Rampen. Beim normalen Surfen auf der Straße macht das keinen großen Unterschied.

Das Flexsurfing Waveboard ist letztlich auch durch die lange Gelenkstange eines der schwersten Waveboards. Es wiegt ca. 3850g und ist damit ca. 260g schwerer als das Streetsurfing Waveboard The Wave, ca. 750g schwerer als das Waveboard LX oder gar ganze 1410g schwerer als das Maxboard. Grundsätzlich gilt: je leichter ein Waveboard desto leichter lässt es sich handhaben, lenken und für Waveboard Tricks verwenden. Hier gibt es unseren Waveboard Test wo alle wichtigen Waveboards in einem Waveboard Vergleich bewertet und getestet werden. Dort sind Punkte wie Fahrverhalten, Trickpotential, Wartung, Robustheit und Ausstattung bewertet worden.

Die beiden Fußplatten sind mit farblichen Plastikdecks ausgestattet. Weil der Trend bei den Waveboards zu Griptape geht, gibt es mittlerweile auch für das Flexsurfing Waveboard entsprechende Griptapes zum Nachrüsten.

Zu Erwähnen sei noch das Heck des Flexsurfing Waveboard. Am hinteren Ende ist eine Griffmulde eingelassen, die aber hauptsächlich der Optik dient. Zum Tragen des Flexsurfing Boards ist sie eher ungeeignet, auch zum fixieren bei Sprüngen macht sie keinen großen Unterschied.

Fazit Flexsurfing Waveboard:

Das Flexsurfing Waveboard ist ein gutes Waveboard aus dem mittleren Preissegment. Auf Grund seiner Konstruktion mit der langen Torsionsstange bietet es während der Fahrt eine gute Stabilität. Es ist jedoch eines der schwersten Waveboards was sich bei der Handhabung, bei Waveboard Tricks und natürlich beim Tragen bemerkbar macht. Durch das Prinzip mit der Torsionsstange kann es bei den Fahreigenschaften und Rollkomfort mit modernen Waveboards wie dem Maxboard nicht mithalten. Die Fußplatten sind aus Plastik und sind deshalb auch nicht so rutschfest wie Waveboards mit Griptapedeck.

Hier eine Übersicht über alle Flexsurfing Waveboards. Klicke auf ein Bild um es zu vergrößern oder auf den Namen um das entsprechende Flexsurfing Waveboard im Onlineshop zu kaufen:

Flexsurfing Waveboard blau Flexsurfing Waveboard Dragon Flexsurfing Waveboard Electric Flexsurfing Waveboard Pink Barbwire Flexsurfing Waveboard Print Flexsurfing Waveboard Rot
Flexsurfing Waveboard Blau Flexsurfing Waveboard Dragon Flexsurfing Waveboard Electric Flexsurfing Waveboard Pink Barbwire Flexsurfing Waveboard Print Flexsurfing Waveboard Rot
           
Flexsurfing Waveboard Schwarz Flexsurfing Waveboard Weiss Barbwire        
Flexsurfing Waveboard Schwarz Flexsurfing Waveboard Weiss Barbwire        

 

 

Kommentare (2)
  • Anonym  - Flexsurfing Waveboard Pink

    Das pinke Flexboard finde ich voll geil. Hat was

  • SuperSeb  - Flexboard

    Jo das pinke Flexboard sieht cool aus. Was mich mal interessieren würde: wofür ist der Griff am hinteren Ende? Zum tragen oder ist der für Waveboard Tricks notwendig? Andere Waveboards haben den gar nicht??

Kommentar schreiben
Ihre Kontaktdetails:
Kommentare:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img]   
:D:angry::angry-red::evil::idea::love::x:no-comments::ooo::pirate::?::(:sleep::););)):0
Security
Bitte geben Sie den Anti-Spam-Code aus diesem Bild ein.
by Waveboard-Fahren.de

 

Jan Banan Longboards

Longboards Jan Banan

Die neuen Design Longboards von Jan Banan sind da! Drop Through Konstruktion und optimiert für entspanntes Cruisen, rasante Kurvenfahrten, Slides und Tricks. Ein "must have" für alle Longboard Fans!

Longboard Shop Jan Banan

Features F

Lange Torsionsstange von Front bis Heck. Caster mit Rollen sind direkt an der Torsionsstange montiert

Flexsurfing Waveboard